Riva del Garda – ein geschichtsträchtiger Ort

Riva del Garda ist der Hauptort des nördlichen Gardasees und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Das Gebiet war bereits in der Römerzeit besiedelt und lag im Laufe der Jahrhunderte auch einige Zeit unter österreichischer Herrschaft. Erst 1919 wurde Riva del Garda italienisches Staatsgebiet. Der malerische Ort ist bekannt für seine Oliven- und Zitronenbäume, Lorbeersträucher und Palmen. Sowohl aktive Urlauber als auch solche, die Ruhe und Entspannung suchen, kommen in Riva auf ihre Kosten: Entdecken Sie mit dem Mountainbike die Umgebung, schlendern Sie die Seepromenade entlang oder legen Sie sich gemütlich an den Kiesstrand.
 
 
 
Unverbindlich anfragen
 
 Jetzt Anfragen   Buchen 
 

 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.